Bildergalerie

The dreamboat

Ich habe heute mal wieder gedubblet. Einfach so aus Spaß, mit dem Titelbild meines letzten Artikels. Mit Ergebnissen dieser Qualität hatte ich allerdings nicht gerechnet. Ich finde die drei Schilf-Variationen so wahnsinnig schön, dass ich sie gleich mehrfach gesichert habe. Danke an die mir vollkommen unbekannten Menschen, die mit ihren Fotos dazu beigetragen haben.

 

Artikel

William Turner 2.0 – Pimp your Landschaft

Bali, Island, Neuseeland, die schottischen Highland – von dort bringen dauerreisende Profis die atemberaubendsten Landschaftsfotografien mit. Aber es muss nicht immer spektakulär sein. Denn jeder hat bestimmt irgendwo einen ganz unspektakulären Ort, den er besonders liebt, der aber auf Fotos nicht viel hergeben will. Oder es scheint nur, als gäbe er nicht viel her.

Weiterlesen

Artikel

Der globale Leinentreter – Chucks als Kreativitätsmotor?

Dieser Artikel war schon im letzten Mai mit schwarz-weißen Illustrationen online. Aber irgendwie wird die farblose Version den knalligen Schlappen nicht gerecht. Außerdem passt das Thema iPhone hier wie Faust auf’s Auge. Ich habe mich also heute morgen mit meinem iPhone in den Regen gestellt, die Fotos neu gemacht und in Mextures den Filter Wind Chill darübergejagt. Der macht die Farben so schön kaputt.  Weiterlesen

Artikel

dubble – Trash und Poesie

Nachdem ich mir die kostenlose App dubble aus blanker Neugier auf mein iPhone gesaugt und kurz ausprobiert hatte, wanderte sie gleich wieder auf den Müll. Braucht kein Mensch, dachte ich.

Doch die Idee von dubble wollte mir nicht mehr aus Kopf. Ein Zufallsgenerator überlagert meine Fotos mit irgendwelchen Fotos von irgendwelchen Menschen irgendwo auf der Welt. Ich habe keinen Einfluss auf die Auswahl der Fotos? Wie soll das gehen, wie sieht das aus? Also wieder ‚drauf die App auf mein iPhone. Eine zweite Chance hat schließlich jeder verdient. Weiterlesen

Artikel

VSCOcam – Bitte, bitte filter me!

VSCOcam, die App muss man haben, wenn man stunning Fotos mit dem iPhone machen will. So las ich es zumindest in einigen Blogs und Technikmagazinen. Denn sie bringt den echten und einzigen Film-Look für Digitalfotos. Insbesondere ihre intuitive Anwendung wird hier und da in den höchsten Tönen gelobt. Intuitiv ist immer gut, dachte ich, weil ich absolut keine Lust habe, erst ein Ingenieursstudium abschließen zu müssen, um ein scharfes Foto machen zu können. Weiterlesen